YOUNGSTAR 2015

YoungStar 2015 – Festival der jungen Künstler 24.- 30.04.2015

Das YoungStar Fest ist eine Plattform für die Arbeit von und mit den Künstlern von Morgen: in einem interaktiven Kompaktformat werden Hamburger Schülerinnen und Schüler unterschiedlichster Herkunft aus unterschiedlichen Stadtteilen und Schulformen mit international renommierten Künstlern Projekte erarbeiten und präsentieren. Kunst als Ausdrucksmedium: selbst gemacht, zur Diskussion gestellt und reflektiert.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Festivaleröffnung:

12 Yards! …dein Spiel beginnt

Tanz-Musik-Show mit 50 Hamburger Jugendlichen
Eine Produktion von Lukulule in Koproduktion mit dem YoungStar Fest
Regie: Mable Preach

Uraufführung

Premiere: Fr. 24.04. 19:00h (k2)
Sa. 25.04., So. 26.04., Di. 28.04., 19:00h (k2) Mi. 29.04. 11:00h (k2) 30.04. 19:00h  (k2)

Das Leben ist ein Spiel. Mal gehst du 2 Schritte nach vorne. Mal überholen dich andere und manchmal musst du aussetzen; 1 Runde, 2 Runden oder vielleicht auch 3, aber du gehst niemals zurück. Niemals zurück denkst du? Genau das! “12 Yards! Dein Spiel beginnt“ ist Musik- und Tanztheater XXL: Fünfzig Hamburger Jugendliche im Alter von 13 bis 25 Jahren stehen auf der Bühne und rocken das Haus. Nach der bejubelten Produktion „One Night on a Soultrain“ folgt mit 12 Yards das nächste Mammut-Musical-Event unter der künstlerischen Leitung von Mable Preach. Gefördert von der kids&friend stiftung, dem Hamburger Spenden Parlament, der Bürgerstiftung und Hermann Reemtsma

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Subway Moon (New York/Hamburg)

Künstlerische Leitung Roy Nathanson (New York), Musikalische Leitung Hamburg:
Edgar Herzog & Paul Muntean
Video: Andrew Gurian (New York)

YoungStar Produktion

Premiere: Sa. 25.04., 20:00h (k1)
So. 26.04., 15:00h und 20:00h (k1)

Subway Moon ist ein fortlaufendes Musik, Film, Poetry & Performance-Projekt , das vom New Yorker Musiker und Komponisten Roy Nathanson, seiner Band Sotto Voce und dem Videokünstler Andrew Gurian initiiert wurde. Das Projekt verbindet die Kreativenergie von professionellen Jazz-Musikern und Filmemachern mit der von Schülerinnen und Schülern aus aller Welt. Die Untergrundbahnen als pulsierende Adern der Städte sind Ausgangpunkt von Visionen und Assoziationen urbanen Lebens. In einer einwöchigen Produktionsphase treffen die Band Sotto Voce ,16 Jugendliche aus New York und 25 junge Musikerinnen & Musikern des Vereins Big Band Port Hamburg aufeinander, um gemeinsam ihre Visionen und Songs auszutauschen und eine Hamburger Version von Subway Moon zu entwickeln.

Die Besetzung von Sotto Voce: Roy Nathanson (Saxophon, voc), Sam Bardfeld (Violine, voc) Curtis Fowlkes (Posaune, voc), Tim Kiah (Bass, voc), Jerome Harris (Gitarre, voc), Napoleon Maddox (Human Beatbox)

http://www.bigbandport-hamburg.de http://www.subwaymoon.com/about.html

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Hamlet Who -
oder ganz normales Theater

Ein Projekt der ghettoakademie 2015/Inner Rise
Darsteller: Inner Rise jetzt neu, Künstlerische Leitung u. Regie: Katharina Oberlik, Video: Helena Wittmann

So. 26.04. Mo. 27.04. 19:30h (p1)

Für dieses Projekt setzt sich das junge Performance-Ensemble Inner Rise neu zusammen und widmet sich endlich einem Klassiker und schafft damit den Aufstieg aus den südlichen Elbghettos ins bürgerliche Theater: Hamlet, der berühmtestem Teenager der Weltliteratur. Wieso ist der Typ eigentlich so bekannt? Und ist das überhaupt wahr?  Hamlet wer braucht Wahnsinn und wozu? Warst du schon mal am Rande des Wahnsinns? Wie ist es dort? Schick mal bitte eine Postkarte.

In Kooperation mit New Hamburg des Hamburger Schauspielhauses
Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg und die Stiftung Maritim.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Sisu

und es ist auch meine Geschichte

 

 

 

Von und mit: Theatergruppe Sisu  Regie: Christina Heitfeld, Andrea Keller

Uraufführung

Mi. 29.04. 19:30h Do. 29.04. 19:30h (k1)

Die Theatergruppe Sisu sind Jugendliche, die in Deutschland aufgewachsen sind, und junge Menschen, die aus Kriegs- und Krisengebieten fliehen mussten. Sie setzen sich anhand von Motiven aus Homers Odyssee mit Fragen zu den Themen Krieg und Heimat auseinander. Homersche Verse werden mit autobiografischen Texten der Jugendlichen kombiniert. Wie aktuell die antiken Fragen immer noch sind, wird täglich erfahrbar: Obwohl Gewalt noch nie so abgelehnt und sanktioniert wurde, gibt es immer mehr Kriege und politische Konflikte. Das interkulturelle theaterprojekt wurde an der Theaterschule Zeppelin auf dem HoheLuftSchiff gestartet. Eine Werkschau von 2014 diente als Grundlage für die endgültige Fassung des Stücks, das nun beim Youngstar Fest Premiere haben wird.

Die entstehenden Texte werden szenisch bearbeitet und als Lecture Performance präsentiert.

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms »tanz + theater machen stark« des Bundesverbandes Freier Theater. In Zusammenarbeit mit dem Jahrmarkttheater und dem ABC Bildungs- und Tagungszentrum.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Flirtkurs


Parcours-Ballett
Regie: Rica Blunck
YoungStar Produktion

Premiere: Mi. 28.04. 20:00h (p1) Do. 30.04. 20:00h (p1)

Er mag sie. Sie mag ihn. Sie mögen sich. Aber was dann? Wie geht es weiter? Annäherung ist schwer und will gelernt sein! Da hilft nur eins: ein Flirtkurs! Die Choreografin Rica Blunck untersucht mit jungen Ballett-Tänzern und Freerunnern die Anatomie der Annäherung – gibt wertvolle Tipps, zeigt erstaunliche Tricks und entlarvt die Fallen und No-Goes des Flirtens. Dunkle Flecken auf den rosaroten Wolken machen klar: es gibt kein Licht ohne Schatten. Begleitet werden die Kursteilnehmer von einer Love-Song Band, die für das (Anti-) Ambiente sorgt. Es entsteht eine hinreißende Show zum Ver- und Entlieben.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Showcamp

Workshop-Programm für Hamburger Schulen Di. 28.04. 10:00h-15:00h, Start im Foyer

Das „ShowCamp“ ist ein interaktives Format innerhalb des Festivals, das sich mit künstlerischen Workshop-Angeboten an Lehrer und Schüler wendet. Hier wird mit den YoungStar Künstlern und Regisseurinnen gearbeitet, die Ergebnisse in kurzen Showings präsentiert. Raus aus der Schule, rein ins Theater: im Showcamp werden außerdem Ausschnitte bereits entstandener Schulprojekte gezeigt und zur Diskussion gestellt. Das Camp steht für interaktiven Austausch, kreative Impulse und Spass am Sehen und Gesehen werden.

Eine fortlaufende Aktualisierung des Programms von YOUNGSTAR 2015 finden Sie auf der Webseite. www.kunstwerk-hamburg.de

Das YoungStar Fest wird gefördert von der Kulturbehörde Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Share

Termine

No shows booked at the moment.