Branko Šimic, Hamburg Theaterakademie Tuzla, Bosnien Schauspiel-Studio Frese, Hamburg: Wir – Antigone. Eine Lektüre.

DO 05.05. / FR 06.05. / SA 07.05. K1 EIN DOKU-DRAMATISCHES THEATER-PROJEKT

reclam_antigonephp

„Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht“ (Bertolt Brecht).

Europa 20 Jahre nach der Wende: Balkan Beats statt Punk, Egoismus statt Rebellion. Ist das die Jugend von heute? Wie steht es tatsächlich um ihre Moral? Auf einer Reise von West nach Ost und zurück hat Regisseur Branko Šimic das Widerstandspotenzial einer neuen Generation junger Europäer untersucht. Denken und handeln junge Menschen heutzutage überhaupt politisch oder rein individuell? In einer Collage aus Film und Theater dokumentieren junge Schauspielstudenten aus Bosnien und Deutschland ihre Auseinandersetzung mit dem Mythos Antigone. Die Biografien der jungen Protagonisten vermischen sich mit dem literarischen Stoff. Was ist das höchste Prinzip, die größte Überzeugung und wie weit würden sie in der Verteidigung dieser Idee gehen: Ist es die Beerdigung des eigenen Bruders? Ist es der Staat und das Gesetz? Ist es der Glaube, der Besitz, die Freiheit? WIR-ANTIGONE ist ein packendes, konzentriertes und berührendes Stück Theater über den Mut zur Revolution.

Branko Šimic stammt aus Tuzla. Nach seinem Schauspielstudium kam er nach Hamburg und arbeitete als Schauspieler und Regisseur. Er machte sich mit zahlreichen Stücken einen Namen und wurde zuletzt mit seiner „Gesellschaft für reale Märchen“ zu den Lessingtagen eingeladen.

MIT Ana Francevic, Drazen Pavlovic, Mirza Salihovic, Jasmina Music, Nathalie Volk, Lena Schlagint-Weit, Marc-Simon Delfs

In Kooperation mit dem Hamburger Schauspiel-Studio Frese, der Theaterakademie und dem Volkstheater Tuzla. Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Jugend in Aktion für Europa, Goethe Institut Sarajevo.

Share

Termine

No shows booked at the moment.