Ingo Toben, Düsseldorf: Unter der Haut

FR 29.04. / SA 30.04. P1 EINE THEATRALE VIDEO-INSTALLATION MIT LIVE-MUSIK

YOUNGSTAR-Eröffnungsparty im Anschluss an die Vorstellung am 29.04.

 

Dauer: 60 Min.

 

Liebe und Sex sind keine Privatsache. Die Gesellschaft, in der wir leben, greift nicht nur äußerlich ins Intimste ein, indem sie die Regeln des Zusammenlebens weitgehend definiert, sondern es scheint auch alles, was wir uns wünschen, mit fremden Bildern durchsetzt zu sein. In einem Crossover von Videoinstallation, Konzert und Performance entwickelt das künstlerische Team um Ingo Toben mit Düsseldorfer Haupt- und Gesamtschülern einen bild- und klanggewaltigen Trip durch die Widersprüchlichkeiten heutiger Gefühlswelten.

Ingo Toben hat sich in seiner Arbeit als Regisseur in den letzten Jahren auf Projekte mit Jugendlichen spezialisiert. Seit 2007 arbeitet er in einem Team von vier Künstlern an interdisziplinären Projekten: mit dem Hamburger Komponisten und Musiker Christoph Grothaus, der Kommunikationsdesignerin Kamila Kurczewski, der Dramaturgin Anke Platon und dem norwegischen Künstler Joachim Brodin. Mit UNTER DER HAUT war das Team auf dem NRW-Theaterfestival FAVORITEN 2010 eingeladen.

REGIE Ingo Toben
MIT Tatjana Birmele, Marina Czapski, Mohamed El Masry El Bahrawi, Chiara Gouda, Natali Panic-Cidic, Eric Pankow, Amy Steinbart-Bill, Anestis Tanis, Aleksey Vynnykov
MUSIK Christoph Grothaus
KAMERA UND VIDEOINSTALLATION Kamila Kurczewski
BÜHNE Joachim Brodin
DRAMATURGIE Anke Platon
MUSIKALISCHE MITARBEIT Tobias Bade und Christian Fleck
ASSISTENZ Martin Gajc, Etienne Gallert, Ïskender Kökçe

Eine Produktion von Ingo Toben und FFT Düsseldorf. Gefördert durch die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Stiftung van Meeteren, die Ernst-Poensgen-Stiftung, die Firma Henkel KgaA und das NRW Kultursekretariat Wuppertal.

Share

Termine

No shows booked at the moment.